Klettern

Im Gebiet liegen die Klettergebiete 'Brentschen', 'Feschelschlucht' und 'Feschelloch|Feschelwand'. Die Gebiete sind nur für erfahrene und gute Sportkletterer geeignet (Schwierigkeitsgrad > 6).

Angrenzend befindet sich der Abenteuerparcours 'Bietschtalbrücke'. Er ist den Klettersteigen zuzuordnen. Eine Begehung wird nur in Beleitung eines Bergführers empfohlen.

Gampel-Bratsch Tourismus schliessen jegliche Haftung aufgrund der hier genannten Informationen aus.

 

Brentschen

Das Klettergebiet 'Brentschen' erreicht man über die Zufahrtsstrasse Leuk-Bratsch-Erschmatt-Brentschen. Die beiden Kletterwände 'Gnoggärtschuggu' und 'Locherpletscha' mit den je 12 eingerichteten Routen sind dann in wenigen Minuten zu Fuss erreichbar.

Feschelschlucht

Anfahrt von Susten Richtung Leuk bis zur Abzweigung nach Erschmatt, danach zwischen der Abbiegung und Bratsch bis zur ersten Brücke, die über die Schlucht führt. Die Gebiete befinden sich in der Nähe der Brücke. Das Klettergebiet beinhaltet 3 Sektoren mit insgesamt 12 Routen.

Feschelloch / Feschelwand

Erreichbar über Turtmann oder Niedergampel, dem rechten Rhoneufer auf dem geteerten Feldweg entlang. Die beiden Sektoren im Feschelloch weisen 14 Routen auf. Die Kletterwand Feschelwand enthält ebenfalls 14 Routen.

Abenteuerparcours Bietschtalbrücke

An der Lötschberg Südrampe auf 1'200 Meter gelegen und in der wunderschönen Wanderlandschaft 'Lötschberg Südrampe' eingebettet, liegt der Abenteuerparcours Bietschtalbrücke. Der Zustieg erfolgt über Ausserberg, die Rarner Chumme oder Hohtenn. Der Parcours führt durch die Bietschtalschlucht. Einer der Höhepunkte ist die abschliessende Schluchtüberquerung mit einer Tyrolienne beim Bietschtal-Viadukt. Die Begehung dieses schwierigen Klettersteiges ist ausschliesslich in Begleitung eines Bergführers zu empfehlen.

Webcam in der Feselalpe

Webcam Feselalp

Webcam in Jeizinen

Aktuelles Wetter